0

Mit dieser Suppe kann der Frühling kommen! Flott, super einfach und frühlingsfrisch durch Erbsen, Spinat und Zitrone.

Vegane Erbsen-Spinat-Suppe mit Kokosmilch 1

Seid ihr auch so bereit für den Frühling? Ich meine, wettertechnisch konnten wir uns hier im Norden dieses Jahr wirklich nicht beschweren. Wir hatten seit gefühlten Ewigkeiten endlich mal wieder mehrere Wochen am Stück Sonnenschein, Schnee und knackig kalte Temperaturen. Normalerweise sieht der Winter hier nämlich eher so aus: Graue Matschepampe, Nieselregen und Temperaturen kurz überm Gefrierpunkt. Also, wir hatten es wirklich gut. Meinetwegen darf der Frühling jetzt aber trotzdem gerne kommen!

Und um die Wartezeit ein wenig zu verkürzen, habe ich uns heute ein leckeres Frühlingssüppchen mitgebracht. Die vegane Erbsen-Spinat-Suppe ist wohlig warm und schmeckt durch Erbsen, Zitrone und Kokosmilch herrlich frisch.

Vegane Erbsen-Spinat-Suppe mit Kokosmilch 2

Das Beste: Für die Suppe braucht ihr nur 10 Zutaten und 30 Minuten Zeit!

Alles beginnt mit einer soliden Suppenbasis aus Zwiebel, Knoblauch und Kartoffel. Das Ganze darf köcheln, bis die Kartoffelwürfel gar sind, dann kommen eine Ladung Erbsen aus dem Tiefkühler hinzu. Als Nächstes folgt ein wenig frischer Spinat, den gibt es momentan aus heimischem Freilandanbau. Sobald die Blätter ein wenig zusammengefallen sind, dreht die Suppe mit etwas frischem Zitronensaft ein paar Runden im Mixer und schwupps, schon ist die Erbsen-Spinat-Suppe herrlich cremig. Obendruff noch ein Schuss Kokosmilch und Kresse fürs Auge, fertig.

Ich LIEBE ja den cremig-kokosnussigen Geschmack, den die Suppe am Ende durch die Kokosmilch bekommt. Wenn ihr eure Suppen gerne mit einem knusprigen Topping mögt, kann ich kurz in Olivenöl geröstete Bauernbrotwürfel empfehlen. Oder wie wäre es mit gerösteten Kichererbsen? Komplett vegan und so so lecker.

Die vegane Erbsen-Spinat-Suppe ist:

Einfach.
Wärmend.
Frühlingsfrisch grün und zitronig.
Vollgepackt mit Erbsen und frischem Spinat.
In 30 Minuten fertig.

Vegane Erbsen-Spinat-Suppe mit Kokosmilch 3

Frühlingshaft, frisch und super lecker – die vegane Erbsen-Spinat-Suppe müsst ihr probieren!

Für die vegane Erbsen-Spinat-Suppe mit Kokosmilch braucht ihr:

1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
1 mittlere Kartoffel (150 g)
1 EL Olivenöl
1 L Wasser
1/2 TL Salz
450 g TK-Erbsen
1-2 Handvoll Spinat
4-5 EL Zitronensaft
Kokosmilch

Und so geht’s:

  • Zwiebel und Knoblauch schälen und fein hacken. Kartoffel schälen und würfeln.
    Olivenöl in einem großen Topf erhitzen und Zwiebel 3 Minuten bei mittlerer Hitze glasig dünsten. Knoblauch und Kartoffelwürfel hinzufügen und weitere 3 Minuten garen, dabei regelmäßig rühren. Mit heißem Wasser ablöschen, Salz hinzufügen und ca. 10 Minuten köcheln lassen, bis die Kartoffeln gar sind.
  • Erbsen hinzufügen, aufkochen lassen und Spinat in den Topf geben. Suppe in einen Mixer geben und Zitronensaft hinzufügen. Mixen, bis die Suppe wunderbar cremig ist.
  • Bei Bedarf mit Salz, Pfeffer und mehr Zitronensaft abschmecken und genießen.

Tipp:
Die Suppe lässt sich gut vorbereiten. Ihr feiert eine Frühlingsparty mit Freunden oder wollt eure Lieben mit einem tollen Abendessen überraschen? Mit der Erbsen-Spinat-Suppe ist die Vorspeise schon so gut wie erledigt.

Vegane Erbsen-Spinat-Suppe mit Kokosmilch 4

Ganz liebe Grüße und bis zum nächsten Mal, eure Mia aus dem Kochkarussell

Artikel kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.